HI ERN
  1. home
  2. Institut
  3. Daten & Fakten

Daten & Fakten

Das Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien (HI ERN)

Das HI ERN wurde am 20. August 2013 als Außenstelle des Forschungszentrums Jülich neu gegründet, um eine enge Zusammenarbeit zwischen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) mit dem Ziel zu ermöglichen, material- und prozessbasierte Lösungen für eine klimaneutrale, nachhaltige und kostengünstige Nutzbarmachung erneuerbarer Energien zu erforschen und zu entwickeln. Die Zusammenarbeit bezieht sich auf die Bereiche innovative Materialien und Prozesse für photvoltaische Energysteme und Wasserstoff als Speicher- und Trägermedium für CO2-neutral erzeugte Energie.

  • Sechs Forschungsabteilungen: Bei uns arbeiten derzeit sechs Forschungsabteilungen an der Verwirklichung der Forschungsziele des HI ERN.
  • Ca. 75 MitarbeiterInnen: Abteilungs- und Teamleiter, Wissenschaftliche Mitarbeiter, Studenten, Technisches Personal, IT, Baubeauftragter, Wissenschaftliche Koordination, Administration.
  • Finanzierung: Das HI ERN als Teil des Forschungszentrums Jülich wird zum einen aus der Helmholtz-Gemeinschaft gefödert (90 % Bundesrepublik Deutschland, 10% Freistaat Bayern), zum anderen in erheblichem Maß durch die Umsetzung von Drittmittelprojekten.
  • Organisation: Das HI ERN ist Teil der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren (HGF). Die HGF ist mit mehr als 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und einem Jahresbudget von 4,7 Milliarden Euro die größte Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Zusatzinformationen